ÜBER

BLOG

KONTAKT

HOME

NEWS

  • 15.11.18: Mit einem Klick zum Erfolg

    Die Erfolgsleiter überarbeitet! Ausführliche Tipps aus dem Buch.

  • 04.10.18 Das Gehirn im Glas

    Leseprobe hier veröffentlicht!

  • 29.09.18: Mobile Version

    Mobile-Version für Website hinzugefügt

Soziale Medien -

Segen oder Fluch?

Heutzutage wäre wohl für so ziemlich jeden ein Leben ohne Sozialen Medien und mobilen Endgeräten, wie Smartphones und Tablets, unvorstellbar. Die Altersgruppen dehnen sich immer weiter aus, sodass auch ältere Konsumenten und auch Kleinkinder davon Gebrauch machen. Aber inwiefern profitieren wir davon und wie wirkt sich die Nutzung auf unseren Alltag aus? Mit anderen Worten – sind diese sogenannten Modernen Medien ein Segen oder ein Fluch?

Wer kennt es nicht? Vibriert mal das Handy oder möchte man etwas im Internet nachgucken, greifen die Meisten direkt zum Smartphone. Ohne groß nachzudenken zückt man es auch in der Öffentlichkeit oder mitten in einem Gespräch. Auch wenn man es sich nicht anmerken lässt, muss doch jeder zugeben, dass der Kommunikationsfluss massiv gestört wird und es allgemein auch auf die Nerven geht. Manche zeigen Verständnis und warten bis das Gerät wieder in die Tasche verschwindet. Doch tatsächlich ist es so, dass beim Gegenüber ein negatives Gefühl erzeugt wird und sich somit die Beziehung subtil, langsam aber sicher verschlechtert.

 

Fakt ist, dass wir dadurch, dass wir immer erreichbar sind, uns von wichtigen Dingen ablenken lassen. Wenn man zum Beispiel für eine Klausur lernt oder arbeitet, kann es vorkommen, dass das Handy, durch Vibration oder Töne, neue Benachrichtigungen signalisiert und man dadurch abgelenkt wird. Nachdem man dann seine Nachrichten überprüft hat und man sich wieder seiner Arbeit widmet, muss man erst wieder konzentriert werden. Nicht nur beim Arbeiten können solche Benachrichtigungen ablenken, sondern auch während der Autofahrt, wenn man besonders aufmerksam und konzentriert sein muss. Nicht umsonst ist die Smartphonenutzung am Steuer verboten. Wer sich nicht daran hält, sollte sich nicht wundern, wenn man plötzlich ein Bußgeld von 60,- zu zahlen hat.

 

Darüber hinaus gefährdet die Nutzung von mobilen Endgeräten auch die Gesundheit des Nutzers. Zum Einen gibt es die harmlosen Blaustrahlen, die nicht direkt schädlich sind, aber das Einschlafhormon Melatonin hemmen und somit das Einschlafen deutlich erschweren. Blaustrahlen wirken durch das Licht des Bildschirms auf uns ein. Weniger harmlos ist die Mikrowellenstrahlung. Denn die kann im schlimmsten Fall sogar zu Krebs führen und tödlich enden. Aus Erfahrung in meinem engen Familienkreis kann ich sagen, dass besonders Patienten mit Trigeminus Neuralgie anfällig sind - einer neurologischen Erkrankung mit den stärksten Schmerzen der VAS-Schmerz-Skala, welche durch die Strahlung verschlimmert wird. So kann es sogar dazu führen, dass Erkrankte ganz auf Elektronik verzichten müssen. Mikrowellenstrahlung können zudem zu einer Erkrankung des Trigeminus beitragen.

 

Auch die Psyche und die geistige Entwicklung können enorm gestört werden. Kinder jungen Alters würden schnell und unverhinderbar an einem Tablet Gefallen finden. Sie aus der virtuellen Welt hinein in die Wirklichkeit zu bringen ist ab dem Zeitpunkt fast gar nicht mehr möglich. Vor allem ist die Suchtgefahr bei Jüngeren extrem hoch. Sie wachsen mit der Technik auf und werden innerhalb ihres Freundeskreises dazu gezwungen sich immer mehr hineinzusteigern. Das führt dann dazu, dass die Fähigkeit in der Realität zu kommunizieren gewaltig beeinträchtigt wird. Auch die motorischen Fähigkeiten können in Mitleidenschaft gezogen werden. Aber nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene haben mit Problemen zu kämpfen. Sie leiden ständig an dem Informationsüberschuss, welche zum Einen aufgrund der Menge und wegen der Negativität, die Stresshormone mächtig in Gang setzen. Besonders im Berufsleben oder als eine bekannte Persönlichkeit können psychische Störungen oder fehlende Leistung die Folge sein.

 

Zum Schluss sei noch genannt, dass das Risiko von Mobbing, insbesondere bei Jugendlichen und mittlerweile sogar Kindern, sich deutlich erhöhen. Das ist ganz einfach: Wer nicht die angesagtesten Socialnetwork-Plattformen wie WhatsApp oder Instagram nutzt, wird ausgeschlossen. Durch Cybermobbing werden dann die Betroffenen auf vielen verschiedenen Wegen erniedrigt und beleidigt. Auch Viren und Maschen sind ein weitverbreitetes Problem. Ist man auf irgendwelchen falschen Internetseiten unterwegs oder klickt man auf die Links oder Anhänge fragwürdiger Emails, kann man schnell hinters Licht geführt werden und wundert sich im Nachhinein, warum sein Gerät nicht richtig funktioniert oder Geld auf dem Konto fehlt.

 

Selbstverständlich gibt es beim Thema Moderne Medien nicht nur Schattenseiten. In diesem Fall würden sich die Menschen der Technik nicht bedienen. Natürlich erfüllt sie auch ihre Funktion und nimmt den Menschen eine Menge Arbeit ab. Ein Beispiel sind die Datenbanken im Internet. Früher musste man immer in die Bibliothek laufen oder einen Experten in dem Gebiet befragen, um Informationen über z.B. medizinische Fakten oder geschichtlichen Ereignisse zu erhalten. Heutzutage ist es um einiges einfacher an Informationen ranzukommen. Man kann einfach im Internet nach den gewünschten Informationen suchen. Dabei gibt es die verschiedensten Quellen. Besitzt man ein Smartphone, kann man jedoch schneller immer und überall im Internet nach Antworten auf seine Fragen suchen. Dabei werden Daten über die Suchergebnisse gesammelt und durch ein Algorithmus Informationen auf den Nutzer zugeschnitten, sodass man viel schneller auf brauchbare Inhalte stößt.

 

Schnelle Informationsbeschaffung ist jedoch nicht die einzige nützliche Funktion der Modernen Technik. Es gibt eine Reihe von den verschiedensten Apps, die man auf sein Gerät installieren kann. Diese reichen von nützlichen Werkzeugen, wie z.B. Taschenlampen, Kompass, Stoppuhr und Rechner, bis hin zu den aufwendigsten Spielen und Unterhaltungen. Meistens braucht man die notwendigsten Apps gar nicht zu installieren, da sie auf Werk verfügbar sind. Zudem gibt es noch Apps, die einem helfen, sich gesünder zu ernähren und ein Fitnessprogramm anbieten. Auch Lernapps für Kinder und Jugendliche sind sehr beliebt, mit denen sie den Lernstoff aus der Schule noch mal wiederholen können, oder verständlicher erklärt bekommen. Solche kosten in der Regel auch viel weniger, als Nachhilfestunden oder Besuche im Fitnessstudio. Somit hat man alles, wofür man sonst alles einzeln Kleines Gerät mit vielen Möglichkeitenkaufen müsste, auf einem einzigen tragbaren und praktischen Gerät.

 

Ein weiterer Punkt ist die neue Art der Kommunikation durch neue Medien. Etwa ein Drittel der Weltbevölkerung hat Zugang zum Internet und ist somit ein Teil eines riesigen Netzwerks. Es ist also möglich mit jedem jederzeit Kontakt aufzunehmen, der Zugang hat. Kommunikation wird dadurch erleichtert. Informationen und Ideen werden geteilt, Meinungen ausgetauscht, Gruppen gebildet und Aktionen gestartet. Dieser Informationsfluss ist zu vergleichen mit dem Transport von Gütern. Würde dieser Transport unterbrochen werden, würde es, genau wie beim Lahmlegen des Internets weltweit, verheerende Folgen haben. Die Wirtschaft, Politik, Handel, Kultur und sogar unser Sozial- und Berufsleben sind eng mit dem Internet verflochten. Ein Leben wie wir es heute kennen, wäre ohne das Internet demnach undenkbar. Ein Beispiel ist das E-Shopping. Während man ganz normal in ein Geschäft einkaufen gehen kann, macht der Onlinehandel einiges leichter. Man kann bequem von Zuhause aus alles bestellen, was man auch so im Laden erwerben könnte. Der einzige Nachteil sind die Versandkosten, die aber wesentlich billiger sind, als würde man die gekauften Artikel selbstständig Abholen.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Modernen Medien sich fest in unsere Gesellschaft etabliert haben und gar nicht mehr wegzudenken sind. Würde man das Internet liquidieren, würde man gleichzeitig unsere Welt ins totale Chaos stürzen lassen, was wiederum zu zahlreiche Krisen in allen nur vorstellbaren Bereichen führen würde. Auch auf psychischer Ebene hätte eine Abschaffung des Internets und den entsprechenden Technologien negative Auswirkungen auf uns Menschen gehabt. Das wäre für den Einzelnen vergleichbar mit einem Milliardär, dem man seinen gesamten Besitz beschlagnahmen würde. Bezogen auf das Internet wären das unglaubliche Menschenmassen und digitale Medien (hier: Daten, Informationen, Projekte). Wir sind nicht nur an Moderne Medien gebunden, sondern entwickeln sie immer weiter – leben mit ihnen und entwickeln uns mit ihnen. Es gibt Schattenseiten, doch diese werden verblassen je mehr wir diese neuen Medien kennenlernen und lernen mit ihnen umzugehen. Und selbst dann würden neue Probleme kommen. Im Endeffekt wird es immer negative Seiten Digitalisierung hat Vor- und Nachteilegeben, doch diese überschatten die positiven Aspekte keineswegs. Nicht umsonst entwickeln wir uns immer schneller und fördern viele Bereiche wie z.B. die Bildung, Medizin und vieles mehr. Das haben wir dem Internet zu verdanken. Natürlich könnte man noch viele weitere Punkte mit reinbringen und sich jeden einzelnen Punkt im Detail ansehen. Statistisch gesehen würde es aber auf das gleiche hinauslaufen: Wir brauchen die Modernen Medien. Sie sind heutzutage ein wichtiger Bestandteil des Fortschritts. Ein Fortschritt ist notwendig und irreversibel. Lernt mit ihnen korrekt umzugehen und sie werden euch ein nützlicher Begleiter im Alltag und bei wichtigen Dingen sein.